top of page

Vorsicht vor Betrug beim Bruteierkauf: Tipps für sicheres Einkaufen

Mit der steigenden Beliebtheit des Bruteierkaufs für die Geflügelzucht gibt es leider auch eine Zunahme von Betrugsfällen. Besonders in sozialen Medien sind viele Betrüger unterwegs. Hier sind einige Dinge, auf die du achten solltest:

  1. Neue Accounts ohne Kontoverlauf: Betrüger erstellen oft neue Konten mit wenig Informationen, insbesondere über ihren STANDORT! Durchsuche alles, um mehr Informationen zu erhalten. Scam-Accounts sind oft kürzlich erstellt worden und haben nur wenige Freunde oder Likes. Versuche nach Personen zu suchen, die dieselben Leute kennen wie du.

  2. Unterschiedliche: Unterschiedliche Regionen haben unterschiedliche Landschaften, Häuser, Fahrzeuge und allgemeine Aussichten. Sei skeptisch, wenn Bilder von Orten stammen, die nicht zur geografischen Umgebung passen. Haufig werden immer wieder die selben Bilder verwendet, die offensichtlich von anderen Züchtern oder Händlern stammen. Oft hilft es auch diese Bilder bei der Googlesuche hochzuladen und zu prüfen, wo diese Bilder noch verwendet werden.

  3. Fehlende persönliche Details: Betrüger neigen dazu, distanziert zu wirken und haben oft keine persönlichen Details. Suche nach Informationen, die schwer zu googeln oder mit KI zu erstellen sind.

  4. Inkonsistente Bilder: Echte Personen verwenden oft denselben Hintergrund für verschiedene Bilder. Betrüger speichern oft zufällige Bilder aus dem Internet ab. Achte auf konsistente Hintergründe in den Bildern.

  5. Mache deine Hausaufgaben: Lies ihre Seiten und Websites, um herauszufinden, was sie einzigartig macht. Suche in den sozialen Medien nach Informationen über ihre Familie, Haustiere, Ehepartner und Arbeit.

  6. Negativ Gruppen auf Facebook: Es gibt Gruppen in sozialen Medien, in denen Erfahrungen geteilt werden. Obwohl die Bewertungen irreführend sein können, bieten sie zumindest einen Anhaltspunkt über die Echtheit der Person.

  7. Hoher Verkaufsdruck: Wenn du dich zu einem sofortigen Kauf gedrängt fühlst, kann dies ein Anzeichen für Betrug sein. Seriöse Verkäufer setzen dich nicht unter Druck. Lass dir Zeit, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

  8. "Nur Versand" Politik: Wenn der Verkäufer nur den Versand von Eiern anbietet, solltes Du auf jeden Fall stutzig werden. Warum sollte ein seriöser Verkäufer keiner Abholung zustimmen ?

  9. Bruteier von Ziergeflügel: In letzter Zeit werden sehr oft Bruteier von diversem Ziergeflügel angeboten. Oftmals Arten wie Geierperlhühnern, Pfauentruthühner, Steißhühnern, Hokos, etc.. Dies sind alles Arten, die nur eine handvoll Eier pro Jahr legen, schwer zu züchten und entsprechend hochpreisig sind. Kein seriöser Züchter würde von diesen Tieren Bruteier abgeben.

  10. Herkunftsländer außerhalb der EU: Viele dieser unseriösen Inserate geben an, dass sich die Tiere in der Türkei oder in anderen Ländern außerhalb der EU befinden. Die meisten Eier die dort gutgläubig bestellt werden, kommen niemals an. Der Verkäufer kann dann immer sagen, dass die Eier im Zoll hängen geblieben sind, was auch durchaus realistisch ist. In den meisten Fällen wurden aber wahrscheinlich nie Bruteier versendet.

Geierperlhuhn Bruteier
Von Geierperlhühnern werden häufig Bruteier angeboten


Merke dir: Wenn es zu gut erscheint, um wahr zu sein, könnte es sich um ein betrügerisches Angebot handeln. Schütze dich selbst und deine Investitionen. Ein wenig Forschung und Vorsicht können den Unterschied zwischen einem erfolgreichen Bruteierkauf und einer Betrugserfahrung ausmachen. Bleib sicher!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page