top of page

10 Bruteier von reinrassigen Böhmische Gänsen. Genügsame und kleine Gänserasse mit überdurchschnittlicher Legeleistung, von bis zu 70 Eiern pro Jahr. 

Aufgrund ihrer hohen Reproduktionsrate und der geringen Haltungsansprüche eignet sich diese Rasse wundbar für Selbstversorger und kleine landwirtschaftliche Betriebe. 

 

Auf folgender Seite haben wir einige Infos zur Rasse, Enstehung und Haltung der Böhmischen Gans zusammengefasst.

Böhmische Gans (10 Bruteier)

€80,00Preis
Nicht verfügbar
  • Herkunft: Tschechien (Süd- und Westböhmen)

    Rassegeschichte: Die genaue Entstehung der Rasse ist leider unklar. Die Böhmische Gans (früher Tschechische Gans gennant) wurde in Böhmen über hunderte Jahre als landwirtschaftliches Nutztier gehalten. Viele kleine Bauern hielten einen Stamm Zuchtgänse, zogen das Jahr über die Jungtiere auf und erwirtschafteten sich so einen guten Nebenverdienst. Ab 1959 wurde die Böhmische Gans in die DDR importiert. 

    Besonderheiten: Die Böhmische Gans ist wegen ihres zarten Fleischen damals, wie heute sehr begehrt und wird immer noch zur Fleischerzeugung in Tschechien gehalten. 

    Legeleistung: ca. 10-70 Eier / Jahr

    Eierfarbe: Weiß

    Eigewicht: 140 gr.

    Lebendgewicht: ♂️ 5 kg   ♀️ 4 kg

    Ringgröße: ♂️ /  ♀️ 22 mm

     

    Unsere Bruteier werden mehrmals täglich gesammelt und dunkel gelagert. Während der Lagerung werden die Eier min zweimal täglich gewendet. 

Du hast weitere Fragen zu der Rasse ?
Zögere nicht und kontaktiere uns ! 

Ähnliche Produkte